„Ich packe meinen Koffer, und nehme mit ...“

Wie Ihr für eine Reise nichts Wichtiges vergesst

Wer kennt das nicht: Man freut sich auf den wohlverdienten Urlaub, Hotelzimmer und Flug sind bereits gebucht und man träumt schon seit Wochen vom Sandstrand, der vielen freien Zeit und den neuen Eindrücken. Wenn nur nicht der Packstress wäre. Gerade bei längeren Reisen in andere Klimazonen ist es einfach nur ärgerlich, wenn man wichtige Dinge zu Hause vergisst. Mit dem Packlisten-Generator seid Ihr da auf der sicheren Seite.

 

Im Urlaub selbst ist das Packen für die Heimreise nicht schwer – man nimmt einfach alles im Hotelzimmer Befindliche wieder mit nach Hause. Nochmal unter die Betten und in die Schränke schauen, ob auch nichts vergessen wurde, und ab dafür. Sich Zuhause auf eine längere Reise vorzubereiten, zu packen und nichts Wichtiges zu vergessen sieht schon wieder ganz anders aus: Welche Kleidung ist passend für das Wetter am Zielort? Braucht man bestimmte Schuhe, oder wäre vielleicht eine kleine Reiseapotheke sinnvoll?

 

Ehe man es sich versieht, landet dies, das und jenes im Koffer. Ärgerlich, wenn man am Ende der Reise dann feststellt, man hatte viel zu viel dabei oder gar die falsche Kleidung. Zu dicke Pullover bei angenehmen 25°C in Südfrankreich oder einfach viel zu dünnes Schuhwerk bei steinigem Untergrund und windigen 6°C in Island.

 

Vielleicht habt Ihr Euch da auch schon mal einen ganz persönlichen Urlaubs-Planer gewünscht, der Euch alles Wichtige bereitlegt oder wenigstens auf eine Liste schreibt. Der kostenlose Packlisten-Generator auf "packliste-reise.de" ist da die optimale Lösung.

 

Wie funktioniert der Packlisten-Generator?

 

Der kostenlose Online-Generator erfasst zuerst alle wichtigen Daten, die für das Erstellen einer Packliste notwendig sind. Ihr gebt also erst einmal alle wichtigen Daten ein. Neben dem Geschlecht und dem Reiseklima könnt Ihr auch angeben, ob Ihr mit Kindern unterwegs seid, oder nur mit leichtem Gepäck reisen möchtet.

 

Unter „Reiseart“ wählt Ihr zwischen Urlaub, Trekking, Individualreise oder Radtour. Ganz klar: Für eine dreiwöchige Trekking-Reise durch Schweden werdet Ihr ganz anders packen müssen, als für einen Aufenthalt in einem Hotel in Stockholm.

 

Zusätzlich wählt Ihr, mit welchem Gepäckstück Ihr reist und welche Unterkunft Ihr gebucht oder eben geplant habt. Und zuletzt das Wichtigste: Wohin soll die Reise genau gehen? Hierzu wählt Ihr Kontinent und Land, bei einer Rundreise mit mehr als 3 Ländern gebt Ihr nur die jeweiligen Kontinente an.

 

Wie sieht die Praxis aus?

 

Wir haben das Ganze mal für Euch getestet: Unsere Wunschreise geht in die USA, wir reisen mit dem Rucksack, die Unterkünfte wechseln zwischen Hostel, Motel und Hotel (hierfür gab es leider keine Auswahlmöglichkeit, also haben wir uns für Hostel/ Herberge entschieden). Das Ergebnis unterteilt sich in fünf verschiedene Kategorien:

 

1. Kleidung

Hier schlägt der Generator von Unterwäsche über Oberteile, Hosen bis hin zu Jacken und entsprechenden Schuhen viel Nützliches vor. Die einzeln aufgeführten Punkte sind durch Erläuterungen ergänzt (beispielsweise soll man ein Oberteil pro Tag rechnen mit dem Hinweis, ab einer Reisedauer von mehr als zehn Tagen mit fünf bis sieben Oberteilen zu planen, und während des Urlaubs zu waschen). Für die Klima-Angabe "kalt bis warm" werden sowohl ein Sommerkleid als auch eine dünne Fleece-Jacke für kühle Abende empfohlen, also ist wirklich alles abgedeckt.

 

Besonders schön sind die jeweiligen Erklärungen zu den einzelnen Punkten: FlipFlops beispielsweise. Nicht unbedingt für eine Reise im März/April geeignet, aber man wird daurauf hingeweisen, dass sie auch für "zweifelhafte Duschen" in Hostels sinnvoll sein könnten. Ein guter Tipp!

 

2. Equipment

Sonnenbrille, Taschenmesser, Nähset, Geldgürtel ... Diese Auflistung enthält viele nützliche und sinnvolle Punkte, die jeweils zu Online-Angeboten der entsprechenden Reise-Gadgets verlinkt sind. Praktisch, wenn man noch etwas benötigt, dann kann man es sich gleich ohne Umwege bestellen. Allerdings solltet Ihr hier vorher nochmal die Preise im Netz vergleichen, vielleicht bekommt Ihr das Produkt Eurer Wahl bei einem anderen Anbieter ja günstiger.

 

3. Elektronik

Die wichtigen Geräte wie Handy, Kamera und die dazugehörigen Ladekabel vergesst Ihr mit dieser detaillierten Auflistung garantiert nicht. Hier schlägt der Generator so ziemlich alles vor, was man mitnehmen könnte: Reisewecker, zusätzliche SD-Karten für die Kamera, Reisestecker mit USB-Anschlüssen ... Viele verschiedene Dinge, an die man zuerst gar nicht denkt, die aber dennoch sehr sinnvoll für die Reise sein könnten.

 

4. Gesundheit und Hygiene

Auch diese Auflistung enthält alle wichtigen Artikel, die Ihr während einer Reise benötigt. Außerdem wird bei einigen Punkten der Liste darauf hingewiesen, dass manche Produkte im Ausland schwer erhältlich oder wesentlich teurer sind als hierzulande, sowas weiß man oft nur aus Erfahrung oder bekommt Tipps von anderen Reisenden hierzu. Also könnt Ihr Euch im Voraus mit den wichtigsten Dingen eindecken, und sie einfach auf die Reise mitnehmen.

 

5. Dokumente

Reisepass, Visum, Flugtickets, Buchungsunterlagen, Kreditkarten und Impfpass – auch hier habt Ihr eine gute Übersicht über alles, was Ihr auf jeden Fall bei der Hand haben solltet. Deshalb noch ein wichtiger Hinweis von uns: Wichtige Unterlagen wie den Reisepass vor dem Urlaub immer nochmal kopieren und die Kopie mitnehmen. Bei einem Verlust habt Ihr dann immer noch die Möglichkeit, Euch mit einer Art „Ersatzdokument“ auszuweisen, und könnt bei der nächsten deutschen Botschaft für die Rückreise leichter einen Ersatz besorgen. Außerdem solltet Ihr alles wirklich Wichtige bei einem Flug immer im Handgepäck verstauen.

 

Unser Fazit

 

Was für passionierte Listenschreiber ein Klacks ist, stellt für manchen Reisenden eine große Herausforderung dar. Der Packlisten-Generator macht im Grunde auch nichts anderes, als nach Schema F, nach Anzahl der Reisetage die Kleidung für das richtige Wetter aufzulisten und in allen weiteren Kategorien systematisch das Wichtigste aufzuzählen. Auf jeden Fall eine sehr gute Grundlage für jeden Urlauber.

 

Ein Pluspunkt: Die automatisch generierte Packliste müsst Ihr nicht eins zu eins übernehmen, Ihr könnt einzelne Punkte wieder löschen, wenn sie für Euch nicht relevant sind. Eigene wichtige Punkte für perönliche Sachen lassen sich noch ganz leicht hinzufügen. Jede einzelne der fünf Listen könnt Ihr euch dann bequem ausdrucken, und die dafür vorgesehenen Checkboxen beim Packen abhaken.

 

Mit dem Packlisten-Generator seid Ihr auf jeden Fall gut beraten. Die Ergebnisse sind ganz nach Euren Vorlieben noch anpassungsfähig (welche Elektronik Ihr beispielsweise mitnehmt, oder welchen Zeitvertreib allgemein, bleibt natürlich ganz Euch überlassen). Besonders nützlich sind die Hinweise zu den einzelnen Punkten auf der Liste, sowie die Übersicht zu den wichtigsten Dokumenten.

 

Wir können diese kostenlose Seite also nur empfehlen und wünschen Euch eine gute Reise!

 

 


Kommentare

Kommentar: 

Hallo zusammen, das ist ein toller Beitrag - vielen Dank! Wir haben den Packlisten-Generator mittlerweile weiterentwickelt: Es gibt eine Sparte To-Dos vor der Abreise, man kann nun mit Freunden zusammen packen und wir haben den Generator als App bereitgestellt. So habt ihr eure Packlisten immer greifbar. Natürlich immernoch kostenlos :-) Wenn ihr mehr Infos wollt, findet ihr sie hier:
www.packliste-reise.de/packlisten-generator/
Viele Grüße


Neuen Kommentar schreiben


Service & Hilfe

Tel.: +49 (0)941 696 76 19

Fax: +49 (0)941 750 89 005

» info@coupon-future.de